Am Wochenende vor Weihnachten (16. und 17. Dezember) können Volleyball-Fans in der GBG-Sporthalle und in der Bertha-Benz-Halle, sowie sonntags auch in der Halle der IGMH zwei Tage lang Nachwuchsvolleyball auf höchstem Niveau verfolgen. Die 24 Landesauswahlmannschaften der Jahrgänge 2003/ 2004 (Jungen) und 2004/ 2005 (Mädchen) kommen in diesem Jahr aus 10 der 16 Bundesländer. Hamburg, Bremen, Thüringen, Hessen, Rheinlad-Pfalz, Saarland, Bayern, Sachsen, Brandenburg sowie die drei baden-württembergischen Teams Nordbaden, Südbaden und Württemberg werden an den zwei Tagen um die Pokale wetteifern.

Bereits seit 2004 richtet die VSG Mannheim im Namen des Nordbadischen Volleyballverbands den NVV Cup aus. Der NVV Cup ist eines der größten Jugendvolleyballturniere in Deutschland, an dem bis zu 300 Jugendliche mit ihren Landesauswahlmannschaften teilnehmen. Von Trainern und Spielern wird dieses große Turnier gerne zur Vorbereitung auf den Bundespokal angenommen.

Wir freuen uns besonders, dass die Sieger des letztjährigen NVV-Cups erneut antreten um ihren Titel zu verteidigen. Die männliche Auswahlmannschaft aus Südbaden, die sich im vergangenen Jahr in einem packenden Finale gegen die Landeskonkurrenten aus Nordbaden durchsetzte, ist ebenso wieder im Teilnehmerfeld wie die Brandenburgerinnen.

Auch bei der 13. Auflage in diesem Jahr sorgt die VSG Mannheim für das leibliche Wohlbefinden aller Turnierteilnehmer und Besucher sowie für einen reibungslosen Ablauf. Im Vorfeld des Turniers leistet das Organisationsteam dafür rund 200 ehrenamtliche Arbeitsstunden. Während des Turniers packen rund 100 Helfer mit an, sodass vom Aufbau der Felder am Freitag bis zum Zusammenpacken der letzten Sachen am Sonntag alles rund läuft.