Zum nächsten Heimspiel trafen wir am Samstag, den 25. November, in der GBG-Halle auf den punktgleichen Tabellennachbarn aus Bohlingen. Die Damen des SV Bohlingen mussten bisher nur zwei Niederlagen (0:3 gegen Konstanz und 2:3 gegen Kleinsteinbach) hinnehmen und konnten zuletzt drei 3:0-Siege in Folge gegen Beiertheim, Feudenheim und Freiburg feiern. Wir wussten daher, dass uns ein spannendes Spiel um den 3. Tabellenplatz erwarten würde.

Nach dem starken Beginn vergangene Woche in Konstanz hatten wir an diesem Spieltag leider wieder mit Startschwierigkeiten zu kämpfen. Unsere Leistung war in allen Bereichen steigerungsfähig, sodass wir von Anfang an immer einige Punkte hinter Bohlingen zurücklagen. Nachdem auch noch unsere Trommel – wie immer von den anfeuernden Auswechselspielern genutzt – verbannt wurde, verloren wir den ersten Satz mit 17:25.

Im 2. Satz konnten wir dann doch durch starke Abwehraktionen und einen guten Block die Handbremse lösen. Gegen unsere Angriffe hatte der Bohlinger Block dagegen keine Chance. Mit der guten Stimmung, die uns schon in Konstanz pushte, beendeten wir den Satz mit 25:16. Der 3. Satz verlief ähnlich. Hier bleibt nur zusätzlich die 7 Punkte andauernde Aufschlagserie von Eileen zu erwähnen. Der Satz wurde ebenfalls mit 25:16 gewonnen.

Die Party auf dem Feld wurde im 4. Satz jedoch kurzzeitig unterbrochen. Viele Eigenfehler schlichen sich in unser Spiel ein und in der Abwehr fehlte die Absprache untereinander. Bohlingen hatte zwar kein so druckvolles Angriffsspiel mehr wie noch im ersten Satz, dennoch mussten wir uns den vielen Lobs mit 18:25 geschlagen geben.
Wie in den letzten beiden Spielen musste also auch am 7. Spieltag die Entscheidung im Tiebreak fallen. Die Party wurde mit dem Vorsatz das Ergebnis von Konstanz (15:4) noch zu toppen fortgesetzt. Die Stimmung war beim Seitenwechsel von 8:2 natürlich spitze und mit viel Konzentration und Teamgeist wurde das Spiel mit 15:3 beendet.

Durch die gewonnenen zwei Punkte bleiben wir also erst einmal auf dem 3. Tabellenplatz, was wir mit 75 Mohrenköpfen feiern konnten! Ein riesiges Dankeschön geht hierbei an Gabys Papa, der uns diesen Leckerbissen spendierte. Nächstes Wochenende haben wir spielfrei und somit geht es für uns erst am Samstag, den 9. Dezember, beim Auswärtsspiel gegen den aktuellen Tabellensiebten SV Karlsruhe-Beiertheim weiter. Dort wollen wir dann auch wieder die volle Punkteausbeute mit nach Hause nehmen.

Es spielten: Gaby und Eva (Z), Maren und Alicia (D), Lisa, Rahel und Eileen (MB), Agnese und Anastasia (AA) sowie Marianne und Elena (L).