13.04.2019: D1 - Fellbach 3:1 (27:29, 25:23, 25:17, 25:16)WhatsApp Image 2019 04 13 at 20.57.59

Kampfstörche siegen in einem klasse Spiel mit 3:1 gegen die Damen des SV Fellbach 🏐💪🏻🔥

Vergangenen Samstag schlugen die Mannheimer Kampfstörche ein letztes Mal für die Saison 2018/19 auf, denn es stand das ersehnte Relegationsspiel gegen den SV Fellbach an. Das Relegationsspiel sollte genutzt werden, um die Möglichkeit zu haben kommende Saison in der Regionalliga anzutreten. Mit einer fast vollständigen Besetzung, Kampfstorch Pauli musste leider privaten Pflichten in der Heimat nachgehen ☹️, machten sich die Kampfstörche auf den Weg nach Fellbach. Vor verschlossener Halle feierte man seine Ankunft mit einigen Schlagerhits und bekam so manche Aufmerksamkeit der umliegenden Anwohner.

IMG 168207.04.2019: D2 - HD-Rohrbach 3:2 (21:25, 25:18, 25:9, 20:25, 15:7)
D2 - Hockenheim 3:1 (22:25, 25:16, 25:23, 25:16)

Am Sonntag, den 7. April, kam es in der Mannheimer IGMH zum Showdown in der Landesliga. Zu unserem letzten Heimspieltag begrüßten wir die Mädels der TSG Rohrbach sowie die DJK Hockenheim. Die Ausgangslage war klar: Sowohl Rohrbach (Platz 4) als auch wir als Tabellendritter hatten je 31 Punkte und 11 Siege. Mit 2 Punkten konnten beide Teams aufgrund der dann höheren Anzahl an gewonnenen Spielen an Tabellenführer Handschuhsheim (33 Punkte, 11 Siege) und der zweitplatzierten SG Schwarzbachtal (32 Punkte, 11 Siege) vorbeiziehen.

Aufgeregt und nervös starteten wir in dieses doch sehr entscheidende Spiel, sodass es uns schwer fiel unseren Rhythmus zu finden.

d3 2019040706.04.2019: D3 - HD-Rohrbach 3:0 (25:20, 25:17, 25:13)

Wir traten am Samstag, den 6.04.2019, zu unserem letzten Spieltag der Saison in Rohrbach an. Da wir in der Tabelle ungefährdet auf dem dritten Tabellenrang standen, nach oben und nach unten nichts mehr ging, war es unser Ziel, Spaß zu haben und nochmal einen klaren Sieg einzufahren.

Allerdings waren wir zu Beginn des ersten Satzes anscheinend nur physisch anwesend, weshalb unsere Annahme nicht immer ihren Weg nach vorne ans Netz fand. Doch nach einer Auszeit beim Stand von 6:10 wurden wir wachgerüttelt und konzentrierten uns nun besser. Durch eine starke Aufschlagsserie von Louisa, stand es „plötzlich“ 19:16 für uns. Nach ein paar Matchbällen konnten wir den Satz mit 25:20 für uns entscheiden.

23.03.2019: D1 : Freiburg 3:0 (25:15, 25:21, 25:14)

In ihrem letzten Saisonspiel hat die Damen 1 der VSG Mannheim eine überzeugende Leistung abgeliefert und einen 3:0 Heimsieg gegen die Gäste des FT Freiburg eingefahren.

Trainerin Kathi Trübenbach konnte auf fast den gesamten Spielerkader zurückgreifen. Einzig die beiden etatmäßigen Liberas Nadine und Elena fielen krankheitsbedingt aus. Daher durfte sich zum zweiten Mal diese Saison Alicia das rote Trikot überstreifen, um hinten im Feld für Ruhe und Konstanz in Annahme und Abwehr zu sorgen. Außerdem freuten sich die Kampfstörche ihren "Zugvogel" Lisa wieder begrüßen zu dürfen, die den Winter ganz artgerecht in der warmen Sonne Afrikas verbracht hatte.

23.03.2019: D2 - Ladenburg 2:3 (21:25, 25:10, 11:25, 25:23, 13:15)

Am Samstag, den 23. März, stand für uns das letzte Auswärtsspiel in Ladenburg bevor. Durch den bereits angesprochenen verrückten Spielplan fanden auch gegen die Mädels vom LSV innerhalb von 8 Tagen Hin- und Rückspiel statt. Nachdem wir unser Heimspiel mit 3:1 gewinnen konnten, wollten wir auch auswärts nachlegen und möglichst 3 Punkte aus der Lobdengauhalle entführen.

Leider fanden wir nicht richtig ins Spiel. Von der sehr stabilen Annahme der vergangenen Woche war nichts mehr zu sehen, sodass Ladenburg mit ihren schnellen, flachen Aufschlägen und dem taktischen Sichtblock direkt in Führung ging. Dass wir jedoch auch starke Aufschläge im Repertoire haben zeigte spätestens Michelle, die den 4:11-Rückstand auf 10:11 verkürzte. Nach Eileens folgender Aufschlagserie, die uns sogar mit 18:12 in Führung brachte, schien alles wieder nach Plan zu laufen. Allerdings verloren wir dann irgendwie den Faden, sodass wir uns unglücklich mit 21:25 geschlagen geben mussten.

D2 vs. KuSG Leimen 16.03.1916.03.2019: D2 - Leimen 3:0 (25:9, 25:10, 25:6)
D2 - Ladenburg 3:1 (25:16, 21:25, 25:20, 25:22)

Am Samstag, den 16. März, empfingen wir Leimen und Ladenburg zum Heimspieltag. Durch unseren verrückten Spielplan absolvieren wir nun innerhalb von 3 Wochen sowohl Hin- als auch Rückspiel gegen diese beiden Teams. Nach dem knappen 3:2-Sieg am letzten Sonntag gegen Leimen wollten wir am Heimspieltag wieder zu alter Stärke zurückfinden und die 6 Punkte in Mannheim behalten. Beste Voraussetzungen gab es, denn Coach Sebastian konnte auf einen nahezu voll besetzten Kader zurückgreifen, lediglich Maren fällt mit ihrem gebrochenen Fuß weiterhin aus.

16.03.2019: D1 - Bad Krozingen 0:3 (20:25, 24:26, 18:25)

Ein letztes Mal für diese Saison flogen die Mannheimer Kampfstörche aus und waren zu Gast bei dem TB Bad Krozingen.

Nachdem man sich in der Woche zuvor den 2. Tabellenplatz gesichert hatte, war die Stimmung bei der Hinfahrt positiv. Doch das Bild trübte sich schnell, nachdem man den ersten Satz mit 20:25 an die Gäste abgab. Zu viel Unsicherheiten in der Annahme und Abwehr, sowie viele Eigenfehler beherrschten den ersten Satz.

Auch im zweiten Satz fanden die Mannheimerinnen nicht zu ihrem Spiel zurück. Obwohl man einen deutlichen Punkterückstand eingeholt hatte, fehlte am Ende die Konzentration und somit gab man auch den zweiten Satz mit 24:26 an die Gastgeber TB Bad Krozingen ab.

09.03.2019: D1 - Bohlingen 3:1 (25:17, 24:26, 25:18, 25:12)

„Schön muss es nicht sein, aber Punkt muss es sein.“
Unter diesem Motto stand das vergangene Spiel am Samstag Abend der Mannheimer Kampfstörche gegen die Damen aus Bohlingen.

Nachdem man im letzten Spiel trotz Niederlage top Leistung in den ersten Sätzen zeigen konnte, wollte man auch im Spiel gegen den Tabellenletzten aus Bohlingen durch hervorragende Ballwechsel glänzen. Doch es kam alles anders als geplant.

Im ersten Satz überließen die Mannheimerinnen zunächst die ersten Punkte den Damen des SV Bohlingen und kämpften sich jedoch wieder zurück um schlussendlich mit druckvollen Angriffen und dunklen Blocks den Satz mit 25:17 für sich zu entscheiden.