Am Samstag, den 17. März war es soweit. Ein letztes Mal für diese Saison schlugen die VSG Damen 1 in der heimischen Halle auf. Nachdem die Herrenmannschaften (H1 und H2), sowie die Damen 2 der VSG ihre Spiele erfolgreich beendeten, konnte das Oberligaspiel zwischen der VSG Damen 1 gegen den SV KA – Beiertheim 2 vor gefüllten Zuschauerrängen beginnen.

Wie schon im Hinspiel (3:1), wollte man auch dieses Mal 3 Punkte nach Hause fahren und so war die Motivation besonders groß, alles zu geben um das Ziel umzusetzen.

Im ersten Satz starteten die Kampfstörche mit einer 4:0 Führung und ließen sich im Verlauf des Satzes keine Schwäche anmerken. Konzentriert und fokussiert spielten die Damen 1 der VSG Mannheim ihr Spiel und machten den ersten Satz durch gezielte Angriffe, Lops aber auch Blocks ding fest. Selbst die Auszeiten von Seiten der Gegner brachten die Kampfstörche nicht aus der Ruhe und der erste Satz ging mit 25:19 an die Gastgeberinnen.

Der zweite Satz ging genauso weiter, wie der erste aufgehört hatte. Wieder mal zeigten die Angreifer ihr Können und brachten damit die Abwehr der Gäste ins Straucheln. Durch die guten Angriffe, konstante Aufschläge, ein variables Zuspiel und der guten Abwehrleistung der VSG Kampfstörche konnte nun auch der zweite Satz mit 25:19 nach Hause geflogen werden.

Im dritten Satz wollte man den Sack zu machen und endlich den Saisonabschluss feiern. So war zu mindestens mal der Plan, denn was in diesem Satz geschah konnte sich keiner so Recht erklären. Die VSG Damen 1 dominierten den dritten Satz bis zu einem Punktestand von 2:13. Jeder glaubte das Ding sicher in der Tasche zu haben, doch nichts wars. Die Gäste machten am Netz dicht, sodass für die Angreifer kein Durchkommen möglich war. Somit kämpften sich die Gäste zurück und gewannen den Satz mit 25:15.

Nun war klar der Sieg muss im vierten Satz geholt werden. Von den Anfeuerungsgesängen der Zuschauer beflügelt, fanden die VSG Kampfstörche zu ihrem Können zurück und entschieden den letzten Satz der Saison 2017/18 mit 25:17 für sich.

Die VSG Damen 1 bescherten nicht nur sich selbst im letzten Spiel mit 3 Punkten, sondern auch ihre Trainerin Kathrin Trübenbach, welche an diesem Tag ihren 40. Geburtstag mit einer kleinen Sektdusche feiern durfte.

Besonders bedanken möchten wir uns bei allen Zuschauern und Fans, die uns die ganze Saison über fleißig angefeuert haben. Wir freuen uns schon auf die nächste Saison mit euch.