Mit einem verdienten 3:0 Auswärtssieg schossen die Kampfstörche aus Mannheim die Ettlinger Prinzessinnen aus der Halle.

Am Samstagabend waren die Spielerinnen des VSG Mannheim zu Gast bei der VSG Ettlingen-Rüppur.
Pünktlich um 19:30Uhr pfiff der Schiri das Spiel an. Gastfreundlich lies man die Gastgeber 4:7 in Führung gehen. Doch schnell kämpfte man sich ins Spiel zurück und konterte den druckvollen Angriffen von Seiten der Gegner mit gut stehenden Blocks.
Dennoch verlief der erste Satz sehr ausgeglichen, da sich zwischen den starken Aufschlägen noch zu häufig Fehler bei den Kampfstörchen einschlichen.
Nichtsdestotrotz behielt man in kritischen Phasen die Ruhe und setzte Hammerangriffe gezielt ein. Fazit: 25:20 für die Gäste aus Mannheim.

Im zweiten Satz war die Ansage klar: Aufschlagsfehler verringern, und weiterhin Party auf dem Feld machen.
Doch an der Umsetzung scheiterte man zunächst. Der Block der Ettlinger Prinzessinen stand an der richtigen Stelle und somit wurde den Gästen der Angriff erschwert. Es war an der Zeit eine Lösung zu finden und den Punkterückstand von vier Punkten aufzuholen. Doch erst in der kritischen Phase des Spiels schafften es die Mannheimerinnen sich perfekt in Szene zu setzen und sich vom Gegner abzusetzen. Stark erkämpft verbuchte man somit auch den zweiten Satz mit 25:22 auf das eigene Konto.

Nun hieß es den Sack zumachen.
Im dritten Satz war die ganze Mannschaft on Fire und gab keinen Ball verloren. Unterstützt durch den 9-Meter-Dauerblock und den Fangesängen versenkten die Kampfstörche einen Ball nach dem anderen auf der gegnerischen Feldhälfte. Die Kirsche auf der Sahnehaube setzte jedoch Agnese mit ihren Aufschlägen, indem sie in einer Aufschlagserie die gegnerische Abwehr auseinander nahm.
Chancenlos nahm man den Gastgebern auch den dritten und letzten Satz mit 25:10 ab.

Insgesamt überzeugten die Mannheimerinnen mit einer geschlossenen starken Mannschaftsleistung und schossen zurecht den Ettlinger Prinzessinnen das Krönchen vom Kopf.

Wir bedanken uns bei unseren Zuschauen und freuen und auf lautstarke Unterstützung am nächsten Samstag um 17Uhr in der GBG Halle.