20181004u20wAm 3. Oktober machten wir uns zu neunt auf den Weg zum ersten Spieltag der neuen Saison nach Eppingen. Nach der Übergabe von Geschenken und Kuchen an unser Geburtstagskind Clara, starteten wir in das erste Spiel gegen den SV Sinsheim. Anders als erwartet, hielt der Gegner im ersten Satz unseren Angriffen und Aufschlägen stand. Wir hingegen mussten durch unsere unsichere Annahme einige Punkte liegen lassen. Doch mit einer gewissen Spannung, konnten wir den ersten Satz doch noch mit 26:24 gewinnen. In den zweiten Satz starteten wir mit einer kleinen Umstellung auf der Diagonalen und konnten den Satz auch aufgrund von höherer Sicherheit mit 25:16 für uns entscheiden.

Motiviert durch diesen erkämpften Sieg, wollten wir nun auch gegen den TV Bretten, die wir schon von vorherigen Spieltagen kannten, unser Können zeigen. Uns war bewusst, dass ein Sieg schwer werden würde, doch wir konnten gut mithalten und so auch die starken Aufsteiger der gegnerischen Mitte verhindern. Durch eine kleine Aufholjagd gegen Ende, endete der Satz mit 21:25. Der zweite Satz lief hingegen nicht mehr ganz so gut und wir haben ihn mit 11:25 abgeben müssen. Durch diese Ergebnisse erreichten wir den zweiten Platz in unserer Gruppe und trafen nun im Überkreuzspiel auf den dritten der zweiten Gruppe: den SSC Karlsruhe. Während diesem Spiel war unser Ziel, unser gutes Spiel beizubehalten und auch alle Spieler einzusetzen. Durch einige Aufschlagfehler im ersten Satz gewannen wir ihn „nur“ mit 25:14. Im zweiten Satz fehlte uns gegen Anfang etwas die Konzentration und Abstimmung untereinander, doch am Ende siegten wir 25:18.

Nun ging es im letzten Spiel gegen den Sieger des anderen Überkreuzvergleichs, erneut der SV Sinsheim. Im ersten Satz spielten wir unseren besten Satz des Tages, harmonierten super und erzielten tolle Angriffs- sowie Blockpunkte. Der Satz ging mit 25:9 an uns. Doch abermals ließen wir im zweiten Satz in der Annahme nach und mussten ihn ärgerlicherweise mit 23:25 an Sinsheim abgeben. Doch der letzte Satz sollte uns gehören! Leni startete mit einer Aufschlagserie bis zum 8:0. Danach ließen wir nur zwei weitere Punkte liegen und gewannen den Satz mit 15:2. Es heiß im Endresultat 2:1 für die VSG.

Am Ende des Tages erreichten wir den 3. Platz. Für unseren ersten Spieltag in dieser Besetzung und einem neuen Trainer, haben wir uns gut geschlagen und freuen uns auf die nächsten U20-Spieltage.

Es spielten: Leni(Z), Jana(MB), Meriem(AA), Clara(AA), Gaby(Z,D), Ceyda(D,AA), Ipek(D), Katharina(D,AA) und Lara(MB)