Am Samstag, den 17. März war es soweit. Ein letztes Mal für diese Saison schlugen die VSG Damen 1 in der heimischen Halle auf. Nachdem die Herrenmannschaften (H1 und H2), sowie die Damen 2 der VSG ihre Spiele erfolgreich beendeten, konnte das Oberligaspiel zwischen der VSG Damen 1 gegen den SV KA – Beiertheim 2 vor gefüllten Zuschauerrängen beginnen.

Am Sonntag, den 11. März stand das letzte Auswärtsspiel der 1. Damen der VSG Volleyball Mannschaft gegen die 1. Damen des SV Bohlingen an. Nachdem die VSG-Kampstörche in der Hinrunde nach einem 3:2 Schlagabtausch als Siegerinnen vom Feld gingen, war man auf ein spannendes Spiel gefasst. Doch dieses Mal galt es einen Sieg nach Hause zu fahren, ohne dabei ins Tiebreak zu müssen.
Gesagt getan.

2018 03 04 d1Am Samstag den 3. März war es soweit. Die 1. Damen der VSG Volleyball Mannschaft trafen um 20 Uhr auf die Damen der USC Freiburg in der Rückrunde der Oberliga Saison. In der Hinrunde konnten die Mannheimer Damen sich knapp mit 3:2 Sätzen durchsetzen. Nun war die klare Ansage der Trainerin Kathi der wiederholte Sieg und dabei die Gegner mit einem Lächeln vom Platz zu fegen.

Der erste Satz startete mit einer deutlichen Führung der Freiburgerinnen. Bei einem Spielstand von 1:6 rief die Mannheimer Trainerin eine Auszeit aus. Diese war von Erfolg gekrönt und die VSGlerinnen konnten den nächsten Punkt für sich gewinnen. In den nächsten Ballwechseln konnte sich keine der Mannschaften absetzen. Dann bei einem Spielstand von 10:5 holten die Mannheimer Damen durch eine Aufschlagsserie von Kathi Bauer auf 10:10 auf. Im Anschluss schenkten sich die beiden Mannschaften keine Punkte. Beide Trainer wechselten Spieler, sodass es bis zu einem ausgeglichenen Spielstand von 22 zu 22 Punkten kam. Der Freiburger Trainer versuchte mit 2 Auszeiten bei einem Spielstand von 22:22 und 23:24 noch das Blatt zu wenden, trotzdem konnten die VSG Damen den ersten Satz mit knappen 25:23 Punkten für sich entscheiden.

Volleyball läuft nicht immer nach Plan. Und so steht am Ende des Spieltags gegen den Heidelberger TV eine in den Sätzen knappe, aber im Ergebnis deutliche 0:3-Niederlage für die Kampfstörche der VSG Mannheim.

Aus dem Hinspiel wussten wir, dass uns mit dem Tabellenführer der Oberliga Baden eine spielstarke Mannschaft erwarten würde, die unter anderem wegen ihres guten Block-/Abwehrspiels bisher ihresgleichen in der Liga sucht. Nach einem für unseren Geschmack viel zu kurzem Hinspiel, war folglich unser Plan, mit druckvollen Aufschlägen und einer konstanten, geschlossenen Mannschaftleistung den HTV-Mädels die erste Saisonniederlage zu bescheren.

Im ersten Spiel 2018 empfingen die VSG-Kampfstörche am Samstagabend die Oberligadamen aus Kleinsteinbach. Vor einer gut gefüllten Publikumsbank versprach diese Partie, nach dem Hinspiel mit 3:2 für die Mannheimerinnen, ein spannendes Spiel zu werden.

Satz eins begann mit einer langen Phase der Ausgeglichenheit, ehe sich die Gegnerinnen in der zweiten Satzhälfte mit 3 Punkten absetzten konnten. Durch eine stabile Aufschlagserie und die variable Passverteilung auf den drei vorderen Angriffspositionen kämpften sich die Störche auf 23:23 heran. Jedoch musste der erste Satz mit 24:26 den Gegnerinnen überlassen werden.

1. Satz: Hochmotiviert aber ohne Trainierin Kathi starteten wir in unser erstes Rückrundenspiel. Unterstützt von unserem spontan eingesprungenen Trainer Duo Willy und Alessandro fanden wir langsam ins Spiel. Ab Mitte des Satzes konnten wir uns allerdings mit einem druckvollem Spiel absetzen. Begleitet von Kampfstorchgesängen beendeten wir diesen Satz mit 25:13.

Nach einem spielfreien Wochenende reisten wir zu 11. nach Beiertheim. Gleich im ersten Satz stellten wir fest, dass sich die Mannschaftszusammensetzung unseres Gegners im Vergleich zu letzter Saison verändert hat. Den ersten Satz benötigten wir wie so oft als Anlauf. Viele Fehler im Aufschlag und eine ungenaue Spielweise ließen uns einer kleinen Punktedifferenz hinterher laufen und wir verloren den Satz 20:25.

Zum nächsten Heimspiel trafen wir am Samstag, den 25. November, in der GBG-Halle auf den punktgleichen Tabellennachbarn aus Bohlingen. Die Damen des SV Bohlingen mussten bisher nur zwei Niederlagen (0:3 gegen Konstanz und 2:3 gegen Kleinsteinbach) hinnehmen und konnten zuletzt drei 3:0-Siege in Folge gegen Beiertheim, Feudenheim und Freiburg feiern. Wir wussten daher, dass uns ein spannendes Spiel um den 3. Tabellenplatz erwarten würde.