Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Neuen Account anlegen

Die mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
Name *
Username *
Password *
Verify password *
Email *
Verify email *
Captcha *

U20w - 3. Spieltag der Verbandsliga in Rohrbach

Am 29.01.17 machten sich die Mädels der VSG zu 8 auf den Weg nach Heidelberg. Da SV KA-Beiertheim zuvor abgesagt hatte, wussten wir das uns 4 Spiele bevor stehen. Unser erstes Spiel bestritten wir gegen Brötzingen.

Den ersten Satz konnten wir souverän für uns entscheiden, im zweiten schlichen sich dann aber kleine Fehler ein und Brötzingen konnte den Satz knapp für sich entscheiden. Im anschließende Tie-Break konnten wir nichts mehr ausrichten, so dass Brötzingen 15:09 siegte und wir dieses Spiel mit 1:2 abgeben mussten.

Unser nächster Gegner sollte der Gastgeber sein, der schon den letzten Spieltag für sich entscheiden konnte. Im ersten Satz fanden wir nicht in unser Spiel, Rohrbach gewann deutlich mit 25:10. Im zweiten Satz hingegen hielten wir lange Zeit mit, mussten uns am Ende jedoch wieder geschlagen geben.

Als nächstes stand für uns eine Pause auf dem Plan, in der wir ein Jungs Spiel pfeifen und uns von einer Spielerin verabschieden mussten, somit waren wir nur noch 7. Nach der langen Pause wartete Bretten auf uns, ein Gegner den man bezwingen könnte.

Völlig von der Rolle fanden wir im ersten Satz erneut nicht in unser Spiel, Betten siegte deutlich. Im zweiten dagegen warten wir lange die Führung, konnten diese aber nicht bis zum Ende halten und gaben auch dieses Spiel ab.

Unser letztes Spiel an diesem Tag bestritten wir gegen den Aufsteiger aus der Landesliga, Sinsheim. In diesem Spiel wollten wir unbedingt siegen. Sinsheim hatte gegen uns schwer zu kämpfen, verlor dennoch beide Sätze. Somit konnten wir wenigstens einen Sieg einfahren und den Spieltag auf Platz 4 beenden. In der Rangliste sind wir durch unseren starken ersten Spieltag noch auf dem 3ten Platz.

Sabrina

Es spielten: Laura, Greta, Kira, Franz, Annika, Hannah, Natalia, Sabrina